Über uns:

Die Kraftanlagen Gruppe steht als Tochtergesellschaft von Bouygues Construction für effiziente Anlagentechnik. Als vielseitiger Dienstleister für Industrie und Energiewirtschaft setzen wir in ganz Europa modernste Verfahren und Technologien ein. Industrie, Stadtwerke und Energieversorger bekommen alles aus einer Hand:

  • Anlagentechnik von der Kon­zeptfindung, der Projektierung und Planung, dem Bau, der Inbetriebnahme über
  • die Wartung und Instandhaltung bis hin zu
  • Rückbau und Entsorgung.

Von Beginn an war die Kraftanlagen Heidelberg bei der Errichtung von Kernforschungsanlagen und Kernkraftwerken in Deutschland und den angrenzenden Ländern tätig. Dabei war sie nicht nur von Anfang an einer der maßgebenden Anlagenbauer und Partner der deutschen und internationalen kerntechnischen Forschungszentren, sondern auch Wegbereiter im Strahlenschutz und Service bei der Entsorgung und Konditionierung von Abfällen in nukleartechnischen Anlagen und Einrichtungen.
Die Kraftanlagen Heidelberg mit ca. 300 Mitarbeitern ist ein führendes Serviceunternehmen im Bereich konventioneller und nuklearer Energietechnik und greift auf einen Erfahrungsschatz zurück, der in mehr als 90 Jahren erfolgreicher Tätigkeit in der Energie- und Anlagentechnik angewachsen ist.

Ablauf des Dualen Studiums:

Sie studieren Maschinenbau mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim. Nach drei Jahren schließen Sie Ihr Studium als Bachelor of Engineering (m/w/d) ab. Während dieser Zeit wechseln Sie regelmäßig alle drei Monate zwischen Hochschule und Praxiseinsätzen bei Kraftanlagen Heidelberg oder an anderen Standorten deutschlandweit. In Ihren Praxiseinsätzen unterstützen Sie unsere Fachabteilungen bei laufenden und zukünftigen Projekten. Während der gesamten Zeit sind Sie durch eine monatliche Vergütung finanziell abgesichert und können sich voll auf Ihr Studium konzentrieren.

Studien- & Ausbildungsinhalte:
Nach den allgemeinen Maschinenbau-Grundlagen wie Mathematik und Mechanik, Fertigungstechnik, Werkstoffe und Konstruktion, Thermodynamik, etc. erlernen Sie als Verfahrenstechnik-Student schon ab dem dritten Semester verfahrenstechnik-relevante Gesetzmäßigkeiten sowie Praxisanwendungen in Fächern wie

• Strömungslehre (Fluidmechanik)
• Wärme- und Stofftransport
• (Physikalische) Chemie
• Apparate- und Anlagenbau
• Thermische, Mechanische und Chemische Verfahrenstechnik

kennen. Im dritten Studienjahr können Sie dann neben weiteren verfahrenstechnischen Pflichtfächern zwei spezialisierende Wahlfächer belegen. Das Studium der Verfahrenstechnik zielt wegen des weiten Einsatzgebietes auf das Erlangen einer breiten Wissensbasis aus unterschiedlichen Fachgebieten ab.

Das bringen Sie mit:

  • Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife mit guten Noten in Mathematik und Physik
  • Ausgeprägtes technisches Interesse
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge nachzuvollziehen
  • kommunikativ, aufgeschlossen und keine Scheu fragen zu stellen
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • motivierte Ausbilder/Ingenieure, die Freude daran haben ihr Wissen zu teilen und den Nachwuchs zu fördern
  • Eine leistungsgerechte Vergütung gemäß ERA-TV Metall- & Elektroindustrie Nordwürttemberg Nordbaden
  • Eine Unfallversicherung (deckt auch den Privatbereich ab)
  • Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu vergünstigten Konditionen
  • Gutes Betriebsklima
  • attraktive Mitarbeiterrabatte bei bekannten Marken und Anbietern über Kraftanlagen Corporate Benefits

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich jetzt! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Haben Sie noch Fragen?

Dann wenden Sie sich bitte an:

Simone Dörr
HR Business Partner
06221/94-1660